Archiv der Kategorie: Gestalttherapie

Therapie mit Erwachsenen

Die Gestalttherapie für Erwachsene unterstützt Menschen bei

  • Störungen des seelischen Gleichgewichts,
  • psychosomatischen Erkrankungen
  • Bewältigung emotionaler Belastungen in der Kindheit
  • Stresssituationen / Burn-out- bzw. Erschöpfungssyndrom
  • Krisen in Partnerschaft, Familie oder Beruf

Die therapeutischen Sitzungen dauern ca. eine Stunde und finden in der Regel wöchentlich bis 14-tägig statt.

Kosten: 65,- € pro Sitzung

Bitte beachten: Falls Sie die Therapie mit Ihrer Krankenkasse abrechnen möchten, benötigen Sie dafür eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker.

Die Gestalt-Paarberatung gibt Paaren die Gelegenheit, miteinander Konflikte zu lösen, die sie ohne Hilfe nicht bewältigen können.

Im Gespräch zu dritt gelingt es häufig leichter, eingefahrene Strukturen und Beziehungsmuster zu erkennen.

In Sitzungen, die gewöhnlich ca. 1 ½ Stunden dauern und in regelmäßigen Abständen stattfinden, können sich die Partner wieder neu kennenlernen, an sich selbst und dem Anderen bisher unbekannte Seiten entdecken und neue Lösungswege finden. Dazu gehört eine konstruktive Auseinandersetzung ebenso wie die Chance auf ein neues, genussvolles Miteinander.

Wichtig hierfür sind die Wahrnehmung der eigenen Gefühle, Selbstbestimmtheit und Mut, sich auf bisher Unbekanntes einzulassen. Hierbei kann eine Unterstützung durch Paarberatung außerordentlich hilfreich sein.

Kosten: 95,- € pro Sitzung

 

Kinder- und Jugendlichentherapie

 

Die Gestalttherapie für Kinder und Jugendliche hilft Kindern und Jugendlichen, die

  • mit sich selbst und/oder anderen Schwierigkeiten haben
  • sich auffällig verhalten, z.B. übermäßig aggressiv oder zurückhaltend sind
  • in aktuellen oder langanhaltenden Belastungssituationen leben
  • an psychosomatischen oder anderen körperlichen Erkrankungen leiden
  • Probleme in Schule, Ausbildung oder Beruf bewältigen möchten

Zur Therapie mit Kindern, die wöchentlich oder alle 14 Tage stattfindet (pro Sitzung 50 – 60 Min.), gehören regelmäßige Gespräche mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Je nach Alter des Kindes finden diese in mehrwöchigen Abständen statt.

Die Beteiligung der Eltern bei der Therapie mit Jugendlichen wird individuell abgesprochen.

(Kostenübernahme der Krankenkassen ist bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren in Einzelfällen möglich)